website

Kostenloser Versand deutschlandweit ab 29,95€ Mindestbestellwert 🧡 Liebe die ankommt!

von Arlene Schober

14.12.2022

Lesezeit 6 Min.

"Die Bedeutung der regelmäßigen Entwurmung von Katzen: Schutz der Gesundheit Deiner Samtpfote"

Blogreihe (1/6) Verschiedene Arten von Würmern

Die verschiedenen Arten von Würmern 

Wenn es um die Gesundheit Deiner Katze geht, ist die Entwurmung ein wichtiger Bestandteil ihrer Pflege. Leider kann es vorkommen, dass Katzen von Würmern befallen werden, insbesondere wenn sie Freigänger sind. Es ist wichtig, regelmäßig Maßnahmen zur Entwurmung Deines Lieblings durchzuführen, um sicherzustellen, dass sie gesund bleibt.

Es gibt verschiedene Arten von Würmern, die Katzen befallen können, darunter Spulwürmer, Bandwürmer und Peitschenwürmer. Sowohl bei jungen als auch bei erwachsenen Katzen sind Band- und Spulwürmer häufig im Verdauungstrakt anzutreffen. Jede dieser Arten kann unterschiedliche Symptome verursachen, von Durchfall und Erbrechen bis hin zu Gewichtsverlust und blassem Fell. Wenn Deine Katze von Würmern befallen ist, solltest Du unbedingt einen Tierarzt aufsuchen, der die richtige Behandlung vornehmen kann.

Häufig vorkommende Würmer bei Katzen

  • Spulwürmer und Ihre Anzeichen
  • Bandwürmer und Ihre Anzeichen
  • Peitschenwürmer und Ihre Anzeichen

Spulwürmer und Ihre Anzeichen:

Spulwürmer sind die am häufigsten vorkommenden Darmparasiten. Die Eier der Tiere werden mit dem Stuhl ausgeschieden und können in der Erde monate- bis jahrelang überdauern. Das kann gerade bei Freigängern zu einem Problem werden, da an den Pfoten der Katzen gerne Reste von Erde und Wurmeiern anhaften können und Katzen sich häufig die Samtpfoten lecken. Da Freigänger dazu neigen, erbeutete Nagetiere zu fressen, welche unter Wurmbefall gelitten haben können, ist eine Wurmkur bei diesen Tieren besonders wichtig. Des Weiteren können sich neugeborene Kätzchen bei der Aufnahme von Wurmlarven über die Muttermilch infizieren. Die meisten Neugeborenen werden so von Spulwürmern befallen.

  • Bauchschwellung oder Blähungen
  • Appetitlosigkeit
  • Gewichtsverlust
  • Erbrechen
  • Durchfall
  • Trockenes, stumpf aussehendes Fell
  • Dickbäuchiges Aussehen
  • Blutiger oder schleimbedeckter Stuhl
  • Husten oder Atemnot
  • Potenziell sichtbare Würmer in Kot oder Erbrochenem
  • Schwäche oder Lethargie

Bandwürmer und Ihre Anzeichen:

Bandwürmer sehen im Stuhl der Katze so ähnlich aus wie Reiskörner, doch manchmal können die Parasiten auch komplett im Katzenbett, sowie am Darmausgang gefunden werden. Sie übertragen sich über einen Zwischenwirt, wie ein Nagetier oder Flöhe. Daher ist es ratsam, dass besonders Freigänger oder Tiere, welche mit Flöhen befallen sind, sicherheitshalber eine Wurmkur machen. 

  • Appetitlosigkeit
  • Gewichtsverlust
  • Ziehen oder Ziehen des Hinterteils über den Boden
  • Erbrechen
  • Fellwechsel, wie Mattheit oder Ausdünnung
  • Blutiger oder schleimartiger Stuhl
  • Bauchbeschwerden oder Schmerzen
  • Sichtbare Segmente des Bandwurms im Kot oder um den Anus
  • Gesteigerter Appetit ohne Gewichtszunahme
  • Lethargie oder Energiemangel
  • Juckreiz oder Reizung um den Anus oder Schwanz
  • Schwellung des Bauches

Peitschenwürmer und Ihre Anzeichen:

Peitschenwürmer sehen dünn und drahtig aus, so wie ein Stück Faden. Sie leben am Anfang des Dickdarms einer Katze und im Gegensatz zu anderen Darmwürmern benötigen sie weniger Nahrung und Blut, um zu überleben und produzieren auch weniger Wurmeier. Dies kann für die Gesundheit Deine Katze von Vorteil sein, hat aber einen Nachteil, denn sie sind dadurch schwieriger zu erkennen und zu diagnostizieren. Somit kann Deine Katze lange darunter leiden, ohne irgendwelche Symptome zu haben. 

  • Durchfall oder weicher Stuhl
  • Gewichtsverlust
  • Anämie (blasses Zahnfleisch und Augen)
  • Appetitlosigkeit
  • Bauchschmerzen oder Beschwerden
  • Fieber
  • Erbrechen
  • Blut im Stuhl oder Schleim im Stuhl
  • Austrocknung
  • Stumpfes, trockenes Fell
  • Lethargie oder Energiemangel
  • Geschwollener oder aufgeblähter Bauch
  • Schwäche oder Stolpern beim Gehen

Hier geht es zum 2ten Beitrag der Blogreihe "Die Bedeutung der regelmäßigen Entwurmung von Katzen: Schutz der Gesundheit Deiner Samtpfote"

10 Tipps, um ihren Liebling zu schützen

Es ist wichtig, Katzen aus mehreren Gründen vor Wurmbefall zu schützen. Die Gesundheit, Zoonotische Übertragung und der Prävention. Insgesamt ist der Schutz von Katzen vor Wurmbefall ein wichtiger Bestandteil einer verantwortungsvollen Haustierhaltung und trägt dazu bei, die Gesundheit und das Wohlbefinden von Katzen und Menschen zu gewährleisten.

Zum Blog Beitrag

Was unsere Produkte einzigartig macht

Wir bringen wirkungsstarke Nahrungsergänzungsmittel für Deinen tierischen Freund direkt dort hin, wo es benötigt wird. Für ein gemeinsames langes und vitales Leben voller Leichtigkeit und Freude. Vicupets vertreibt ausschließlich in Deutschland abgefüllte Produkte. Für uns ist es selbstverständlich, dass wir dabei auf höchste Qualität achten. So wollen wir Dein Tier gezielt mit natürlichen Inhaltsstoffen schützen und unterstützen.